Springe zu: Menu, Menu 2, Aktuellesten News, Aktuellsten Projekte
Sie befinden sich hier: Willkommen > garten_wiki > A-Z

Unerwünschte heimische Wildpflanzen

Die folgenden (eingewnderten) Pflanzen sollten umweltbewusste Gartenbesitzer auf keinen Fall pflanzen, da sie sich rasch verbreiten und die alteingesessenen heimischen Pflanzenarten verdrängen:

Besonders aggressiv oder gesundheitschädigend:
Riesenbärenklau
Heracleum mantegazzianum
Indisches Springkraut
Impatiens glandulifera
Kleinblütiges Springkraut
Impatiens parviflora
Vierjähriger Knöterich
Polygonum polystachum
Japanischer Staudenknöterich
Reynoutria japonica
Robinie, Falsche Akazie
Robinia pseudacacia
Kanadische Goldrute
Solidago canadensis
Riesen-Goldrute
Solidago giantea
Grasblättrige Goldrute Solidago graminifolia
Eingewanderte Arten mit starker Ausbreitungstendenz:
Lanzettblättrige Aster
Aster lanceolatus
Neuenglische Aster
Aster novae-angliae
Neubelgische Aster
Aster novi-belgii
Tradescants Aster
Aster tradescantii
Weiden-Aster
Aster x salignus
Gescheckte Aster
Aster x versicolor
Verwachsenblättriger Zweizahn
Bidens cannata
Dichtbelaubter Zweizahn
Bidens frondosa
Gemeine Wasserpest
Elodea canadensis
Nuttalls Wasserpest
Elodea nuttalli
Steife Sonnenblume
Helianthus rigidus
Topinambur
Helianthus tuberosus
Essigbaum
Rhus typhina
Armenische Brombeere
Rubus armeniacus
Rauer Sonnenhut
Rudbeckia hirta
Schlitzblättriger Sonnenhut
Rudbeckia laciniata
Schmalblättriges Greiskraut
Senecio inaequidens

 

Quelle:
Reinhard Witt: Der Naturgarten, blv

 

Dienstag, 07.11.

Heute zu tun

Bei milden Temperaturen Pastinaken und Topinambur ernten.

Unerwünschte heimische Wildpflanzen
Umsetzung: softimpact GmbH information-technology